Saarburger Serenaden – Konzert mit vielen Höhepunkten in Irsch

Im Rahmen der diesjährigen Saarburger Serenaden veranstaltete die Liedertafel 1927 Irsch e.V. am 23. Juli zum 6. Mal ein gemeinsames Konzert mit begabten Musik-Studenten aus Asien, Amerika und Europa. Den Zuhörern wurden interessante klassische Stücke zu Gehör gebracht. Die Instrumentalisten zeigten an Violine, Cello, Querflöte und Klavier ihre große Begabung, die der Leiter der Serenaden, Semyon Rozin, schon frühzeitig erkannt hat. Für die Zuhörerschaft besonders berührend war der Auftritt des neunjährigen Geonho Kim aus Südkorea, der seit seiner Geburt blind ist. Er studiert seine Stücke alle nach Gehör ein, und das in einer Perfektion, die das Publikum mit laufstarkem Applaus feierte. Die Sängerinnen und Sänger der Liedertafel trugen anschließend Cantate Domino, Wunder gibt es immer wieder und Nothing else matters vor, ehe sie gemeinsam mit den Studenten zwei vom Chorleiter Gottfried Sembdner eigens für die Serenaden arrangierte Lieder sangen. Gänsehautcharakter erzeugte der Liedvortrag When you believe aus dem Disney-Film Prinz von Ägypten. Ein weiterer Höhepunkt brachte die Uraufführung der Gedichtvertonung Wünsche zum neuen Jahr von Peter Rosegger. Der Komponist Sembdner verdeutlicht in diesem musikalischen Werk ausdrucksstark den Zusammenhang zwischen Sprache und dessen musikalischen Ausdruck. Zum Abschluss des Konzertes sangen alle Instrumentalisten gemeinsam mit den Sängerinnen und Sängern der Liedertafel Bohemian Rhapsody von Queen. Das begeisterte Publikum würdigte das Hörvergnügen dieses Abends mit Standing Ovation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.